Wiesbauer - Österreichische Wurstspezialitäten GmbH

Metzgerei Senninger

Anbieter eines breiten Sortiments von Würstel-Spezialitäten

Die Metzgerei Senninger mit Sitz in Saalbach im österreichischen Bundesland Salzburg  wurde im Jahr 2011 von der Wiesbauer-Gruppe übernommen. Das Unternehmen war bis zu diesem Zeitpunkt auf die Herstellung von Standard-Würstelprodukten (Frankfurter, Debreziner) für die Gastronomie spezialisiert und lieferte bereits vor der Übernahme etwa 40 % der produzierten Menge an Wiesbauer. Aufgrund zahlreicher, bevorstehenden zukunftsweisenden Investitionen, verkaufte die Familie Senninger das kleine Familienunternehmen zur Absicherung einer erfolgreichen Weiterführung an Wiesbauer.

       

       

             Unternehmensvideo         

             Kurzfassung des Unternehmensvideos   


      

 


Nach der Übernahme folgten aufgrund einer stark schwankenden Marktsituation in den ersten Jahren schwierige Zeiten, die sich speziell auf Grund der Rohstoffpreis-Situation am Markt und der damaligen Eskalierung bei den Wurstdärmen ergab. Gezielte Maßnahmen, um das Saalbacher Tochterunternehmen wieder in die Gewinnzone zu führen, wurden daher von Wiesbauer konsequent umgesetzt. So wurde unter anderem eine Sortimentserweiterung mit neuen Verpackungsmöglichkeiten von Spezialprodukten wie Bratwürste, Käsekrainer, Burenwurst, aber auch von regionalen Spezialitäten wie die St. Johanner beschlossen. Daher werden heute die Produkte der Metzgerei Senninger in diversen, innovativen und praktischen Verpackungseinheiten am Markt angeboten. Ein wesentlicher Baustein für den heutigen Erfolg des Unternehmens lag in der Ausweitung der Vertriebsaktivitäten in den namhaften Discount sowie in den klassischen LEH. Um diese Maßnahmen erfolgreich umzusetzen wurde auch bereits in den letzten Jahren von Wiesbauer in das Saalbacher Tochterunternehmen kontinuierlich investiert - unter anderem in die größte Würstel-Durchlaufanlage in Österreich. Weiters ist der Saalbacher Betrieb heute mit tatkräftiger Unterstützung durch Wiesbauer-Mitarbeiter IFS- und AMA-zertifiziert

 

Die Metzgerei Senninger wird mit diesen Investitionen und einer im Sommer und Herbst 2015 durchgeführten baulichen Erweiterung im Bereich der Produktion die ambitionierten Umsatzziele mit kontinuierlichen, standardisierten und gut schmeckenden Würstel-Spezialitäten auch in Zukunft erfüllen. Lag der Umsatz im Übernahmejahr 2011 noch bei rund 2,5 Mio. €, konnte im Geschäftsjahr 2017 ein Umsatz von ca. 8,0 Mio. € erreicht werden.

Im Saalbacher Betrieb sind unter der Geschäftsführung von Wolfgang Horngacher (Foto links), der eng mit Wiesbauer-Vorstandsvorsitzenden Thomas Schmiedbauer zusammenarbeitet, 30 Mitarbeiter beschäftigt.


Um den besonders hohen Ansprüchen an Qualität und an die Produktsicherheit bei Lebensmitteln gerecht zu werden, wurde vor einigen Jahren der "International Food Standard" ins Leben gerufen. Die Metzgerei Senninger ist sehr stolz darauf, dass wie in den letzten Jahren unsere Produktionsstätte in Saalbach nach IFS (International Featured Standards: Food) zertifiziert wurde. Besonders erfreulich dabei ist, dass unser Betrieb beim Audit wieder mit dem Prädikat "auf höherem Niveau" ausgezeichnet wurde. Wir werden auch zukünftig den höheren Arbeits- und Kostenaufwand, der dafür notwendig ist, nicht scheuen, um unseren Kunden und den Konsumenten das hohe Qualitätsbewusstsein unserer Mitarbeiter zu beweisen!

 


Auf den Verpackungen ausgesuchter Wurst-Spezialitäten der Metzgerei Senninger finden Kunden und Konsumenten das "AMA Gütesiegel". Es handelt sich dabei um ein in der Branche begehrtes Kennzeichen, das bestätigt, dass man sich speziellen Kriterien unterwirft, die von zwei von der AMA (Agrarmarkt Austria) beauftragten Stellen unabhängig voneinander geprüft werden. Wesentlich dabei ist neben Produktsicherheit und Hygienestatus die Rückverfolgbarkeit. Dabei wird überprüft, ob das verarbeitete Fleisch aus Österreich stammt. Eine wesentliche Anforderung an die Qualität von Produkten, die berechtigt sind das "AMA-Gütesiegel" zu tragen, besteht darin, dass diese um einiges besser und höher sein muss, als im gültigen Codex verlangt wird.

Von der Metzgerei Senninger in Saalbach hergestellte Produkt-Spezialitäten sind in den letzten Jahren bei Verkostungen und Jury-Bewertungen schon mehrfach ausgezeichnet worden. Besonders erfreulich ist dabei der dritte Platz in der Kategorie "Klassik" für unsere "Bratwurst" im Rahmen der Wahl zum Produkt-Champion 2017. Der Produkt-Champion gilt als der wichtigste in Österreich verliehene Innovationspreis für Fleisch- und Wurstwaren. Zur Einreichung gelangen hier ausschließlich Top-Neuprodukte österreichischer Erzeuger, die nach strengen Kriterien in einem mehrstufigen Verfahren in fünf unterschiedlichen Kategorien von einer Expertenjury bewertet werden.

 

 

 

 

Weiters erhielt im Spätwinter 2018 die Metzgerei Senninger das ÖKOSTROM-Zertifikat, das bestätigt, dass die von der
Salzburg AG gelieferte Strommenge zu 100 % aus erneuerbaren Energieträgern erzeugt und dem Stromnetz zugeführt wird.

Betriebsgebäude der
Metzgerei Senninger



Metzgerei Senninger GmbH

Geschäftsführer:
Wolfgang Horngacher
Thomas Schmiedbauer


Vorderglemm 717
A - 5753 Saalbach
Tel.: +43 (0)6541 200 90
Fax: +43 (0)6541 200 90 34
info@senninger-metzgerei.at
www.senninger-metzgerei.at

login »JPETo™ CMS © Martin Thaller, Vienna, Austria

Diese Website speichert Cookies, um Sie von anderen Besuchern zu unterscheiden. Wenn Sie auf dieser Website weitersurfen, ohne Ihre Browsereinstellungen zu ändern, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen.