Christoph Strasser gewinnt Race Across Italy

Die Saison 2022 hat für Christoph Strasser mit einem sensationellen Sieg begonnen – und Wiesbauer war als Sponsor natürlich mit dabei: Der steirische Extremsportler gewann am 23. April das Race Across Italy und legte dabei sogar einen neuen Streckenrekord hin. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 31,76 km/h bewältigte er das 775 Kilometer lange und mit 10.500 Höhenmetern gespickte Rennen in 24:28 Stunden, das ist um zwei Stunden schneller als die bisherige Bestmarke. Start und Ziel befanden sich in Silvi Marina an der Adriaküste.

Der Sieg war hart erkämpft: „Es lief lange Zeit richtig gut, aber die letzten Stunden des Rennens waren ein Kampf. Es hat geregnet und ich bekam auch gröbere Knieschmerzen“, erzählt Christoph Strasser. „Aber ich freue mich riesig über diesen Sieg mit neuem Streckenrekord.“

An das größte Ultra-Radrennen in Italien hat Christoph sehr gute Erinnerungen, denn er gewann schon 2013 die Premiere des Race Across Italy.